Tarotkarte Neun der Stäbe

Kartenname: Neun der Stäbe, 9 der Zauberstäbe

Kategorie: Kleine Arkana, Reihe der Stäbe

Position: 9

Schlüsselwörter: Tapferkeit, Überwindung

Aktivelement: Feuer 🔥

Die Neun der Stäbe ist eine Karte von Patrioten und willensstarken Menschen. Dies sind Kämpfer, die mehr als eine Schlacht durchgemacht haben. Ihre Haltung ist zu beneiden. Beharrlichkeit und das Überwinden von Hindernissen sind die beiden Hauptrichtlinien für diese Karte. Die Arkana zeigt die Anwesenheit von reicher Lebenserfahrung, Furchtlosigkeit und Bereitschaft, die eigenen Prinzipien zu schützen. Solch eine Person wird keinen Deal mit ihrem Gewissen machen, wird nicht verraten und wird nicht vom Schlachtfeld davonlaufen. Die Bedeutung ist ähnlich wie bei der Sieben derselben Farbe. Aber wenn früher – es war ein junger Soldat, dann auf der Neun – ein echter Veteran, gehärtet durch ständige Kämpfe. Die Arkana sagt, dass es etwas gibt, wofür es sich zu leben lohnt und was man vor Feinden schützen muss.

Symbolik und Schlüsselideen der Arkana Neun der Stäbe

Auf der Karte Neun der Stäbe in Waites klassischem Tarot ist die Hauptfigur mit einem Stab in den Händen dargestellt, der die anderen acht Stangen verteidigt. Die Kleidung des Mannes ähnelt der Kleidung des Portiers – ein langgestreckter Gehrock, ein Gürtel in der Taille, leichte Unterhosen und hohe Stiefel. Auf dem Kopf ist ein weißer Verband. Der Blick des Helden ist auf die obere linke Ecke gerichtet. Beide Hände greifen den gekeimten Stab fest. Im Vordergrund ist eine flache Steinplattform zu sehen. Die restlichen Pole sind in einer Reihe nahe beieinander angeordnet. Allerdings unterscheiden sie sich in der Höhe. Im Hintergrund ist eine hügelige Landschaft, der Himmel ist blau.

Die eigentliche Figur des Protagonisten auf der Karte Neun der Stäbe bezeichnet einen Verteidiger, eine Person im Dienst. Er überwacht ständig das ihm anvertraute Eigentum in Form von Zauberstäben. In diesem Fall verwendet der Pförtner dieselbe Stange als Schutzinstrument. Dies ist ein Hinweis darauf, dass eine Person über ihr Gut verfügen kann. Der graue Steinvorsprung im Vordergrund symbolisiert Unterstützung und Stärke, Fundamentalität. Die Haltung eines Mannes drückt auch die Stärke des Geistes aus, die Bereitschaft, Angriffe abzuwehren. Mimik zeigt Misstrauen gegenüber dem Raum, eine Portion Skepsis. Kleidung symbolisiert Gelassenheit, Solidität – die Ärmel sind hochgekrempelt, das Kleid gegürtet. Der Hintergrund spricht von Dynamik und Bewegung – die Stäbe sind unterschiedlich hoch und die Hügel sind sehr steil und scharf.

Kartenbedeutung Neun der Stäbe in aufrechter Position

  • Schutz von Interessen, Lebensorientierungen, Gewohnheiten, Stiftungen.
  • Gewonnene Erfahrung; das Vorhandensein materieller, geistiger Gaben.
  • Persönliche Grenzen, Isolation, Überwindung von Hindernissen.
  • Hommage an die Vergangenheit, mangelnde Bereitschaft, voranzukommen, das Neue zu akzeptieren.

Die Arkana Neun der Stäbe, interpretiert von den Tarot-Lesern Tali Goodwin und Markus Katz, ist eine Illustration für das Werk „Jack und der König“. Arthur Waite selbst, der Schöpfer des Decks, sprach davon, dass die Hauptfigur auf einen Schlag von der Seite wartet. Darauf deutet der Verband am Kopf des Dargestellten hin. Die ganze Szene gleicht einem Wachtposten an den Mauern einer mittelalterlichen Burg. Der Mann ist ein Wachposten mit einem Speer, und der Hintergrund dahinter ist eine provisorische Befestigung. Trotz des Anscheins der Erwartung gehört die Arkana jedoch zum Anzug des Elements Feuer, das von Dynamik spricht. Während der Held im Dienst ist, werden die Stangen grün und wachsen weiter. Insofern signalisiert die Karte die Bereitschaft, die eigenen Interessen, die eigene Position und das Recht auf Entwicklung zu wahren.

Dieses Arkana aus der Reihe von Zauberstäbe symbolisiert das Vorhandensein berüchtigter persönlicher Grenzen, innerer Ausdauer und Immunität gegenüber den Meinungen anderer. Das Leben wird regelmäßig auf Stärke geprüft, und deshalb müssen Sie richtig an den etablierten Einstellungen und Prinzipien festhalten. Die Neun der Stäbe in der aufrechten Position zeigt an, dass der Einzelne etwas zu verlieren hat. Dies kann sowohl innere Erfahrungen, Eindrücke als auch materielle Werte betreffen. Lebensgepäck erfordert wachsame Aufmerksamkeit, was indirekt auf die große Bedeutung des Geschehens hindeutet. Manchmal zeigt die Karte das Vorhandensein bestimmter Traditionen, Gewohnheiten, die dem Fragesteller zur zweiten Natur geworden sind.

Liebe und Beziehungen (aufrechter)

  • Ein ruhiger Familienhafen, verschlossen vor fremden Einflüssen und neugierigen Blicken.
  • Gemeinsames Erleben von Partnern, Gewohnheit, verlässliches Rückgrat, Loyalität.
  • Festgefahren in vergangenen Beziehungen und Angst loszulassen.
  • Schwierigkeiten, sich an eine andere Person anzupassen oder sich selbst zu verändern.

Im Aufstrich der Liebe zeigt die Neun der Stäbe ein mit sieben Riegeln verschlossenes persönliches Leben. Das Paar spricht nicht gerne über seine Beziehung mit anderen Menschen, nicht einmal mit den engsten Verwandten. Familiäre Probleme sind nicht üblich, öffentlich zu machen. Entsprechend der aufrechten Position der Karte können wir von stillem Glück sprechen, das keine Öffentlichkeit duldet. Eine solche Vereinigung ist stark, es ist fast unmöglich, sie zu zerstören. Partner entwickeln sich gemeinsam, leisten einen gemeinsamen Beitrag zur Familie. In der Vergangenheit gab es vielleicht viele Probleme, die gelöst wurden und die Gewerkschaft nur stärker gemacht haben.

Für einsame Menschen zeigt die Neun der Stäbe das Leben in der Vergangenheit. Vielleicht hält der Fragende immer noch an der abgeschlossenen Beziehung fest, unfähig, sich psychisch von seinem ehemaligen Partner zu trennen. Er vergleicht ständig neue Menschen, ihr Verhalten, mit für ihn aussagekräftigen Zahlen. Es können auch Eltern sein, die einen großen Einfluss auf das heutige Privatleben hatten. Es ist schwer für eine Person, die gewohnte Komfortzone zu verlassen, den Freundeskreis zu erweitern. Diese Tatsache diktiert die Schwierigkeiten beim Aufbau neuer Beziehungen.

Beruf und Finanzen (aufrechter)

  • Die Position des Wachmanns des Unternehmens, einer bestimmten Person.
  • Arbeit als Wachmann, Verwalter; anwaltliche Tätigkeit.
  • Passives Einkommen, Investitionen in Immobilien oder Unternehmen.
  • Auf Ergebnisse warten oder vorhandenes Geld sparen.

In Bezug auf die Arbeit zeigt die Neun der Stäbe Arbeit im Bereich des Schutzes, des Schutzes der Interessen oder des Eigentums anderer Menschen. Das kann eine Anwaltskanzlei sein, eine militärische Position. Dazu gehört auch die Tätigkeit als Administrator in der Hotellerie. Eine Person hängt an ihrem Platz oder an dem, was sie bewachen muss. Als Signifikator gibt die Karte auch an, wann es sich lohnt, um die Position zu kämpfen. Man muss die Augen offen halten, ständig die eigene Kompetenz unter Beweis stellen. Manchmal zeigt die Arkana das Vorhandensein großer praktischer Berufserfahrung, Dienstalter.

Im Finanzkontext symbolisiert die Neun der Stäbe einen praktischen Umgang mit Geld. Eine Person denkt darüber nach, wie sie Geld sparen und erhöhen kann. Er kann Geld verzinst auf der Bank anlegen oder in Immobilien investieren. Der Fragende ist es nicht gewohnt, maßlos auszugeben, vielmehr fällt es ihm psychologisch leichter zu sparen, zu zählen. Die Landkarte für die Zukunft prognostiziert einen weiteren Anstieg der Finanzströme, eine stabile Situation. Allerdings sollte der Fragesteller jetzt richtig priorisieren.

Gesundheit und Psyche (aufrechter)

  • Beulen und Abschürfungen; Krankheiten im Zusammenhang mit Tänzern und Kämpfern.
  • Die Übertragung der Krankheit "auf die Beine", Ruhelosigkeit, Ruhe.
  • Misstrauen gegenüber anderen, Misstrauen, die Gewohnheit zu kämpfen.
  • Soldatenhaltung, Durchhaltevermögen und ein stark gestählter Charakter.

In den Aufstrichen für die Gesundheit zeigt die Neun der Stäbe das Vorhandensein von Verletzungen an Kopf und Körper. Oft fällt die Arkana auf die Beschwerden von Sportlern, Wrestlern – Verstauchungen, Prellungen, Abschürfungen. Der menschliche Körper ist an solche Belastungen gewöhnt und erholt sich daher schnell. Systematische Verletzungen weisen jedoch auf das Vorhandensein von Schwachstellen hin, die ständig überwacht werden müssen. Dazu gehören Knie und Knöchel. Für Tänzer – auch hervorstehende Knochen an den Beinen. Die Neun der Stäbe zeigt auch chronische Beschwerden, Gehirnerschütterungen, Migräne.

Die Psyche auf dieser Karte ist von allem Neuen verschlossen. Es ist schwierig für eine Person, moderne Trends zu verstehen. Im positiven Sinne spricht die Neun der Stäbe von der Anwesenheit eines großen Wissensschatzes, Lebenserfahrung. Eine Person ist es gewohnt, sich nur auf das zu konzentrieren, was sie selbst kennt. Es ist schwierig, sie zu überzeugen, sie vom gegenteiligen Standpunkt zu überzeugen. Eine solche Person unterliegt keiner Panik, es ist fast unmöglich, sie von ihrem geplanten Kurs abzubringen.

Situationen und Fragen (aufrechter)

  • Vertrautheit mit einheimischer Kultur, verständliche Traditionen, Rituale.
  • Ablehnung fremder Entwicklungen, Praktiken, Erfahrungen anderer Völker.
  • Erdmagie und Verbindung mit einem bestimmten Ritualort.
  • Wachstum durch eine gewählte Religion, Philosophie oder Überzeugung.

Das Tarot der Neun der Stäbe verleiht dem spirituellen Aufstrich einen Hauch von Materialität. Selbst in subtilen Angelegenheiten ist eine Person daran gewöhnt, in Bezug auf Praktikabilität und Verständlichkeit zu argumentieren. Es kann ihm schwerfallen, sich neuen Erfahrungen zu öffnen. Vielmehr hängt eine Person mehr an dem Erbe der Vergangenheit – einer bestimmten Religion oder Tradition. Dazu gehört das Lesen philosophischer Literatur, das Sammeln der Rituale beliebiger Völker. Der Fragende braucht eine unzerstörbare Basis, eine Grundlage, um den spirituellen Weg zu beginnen. Ein solcher Persönlichkeitstyp wird in Zukunft die gesammelten Erfahrungen „einschmelzen“ und in der Lage sein, eigenständig ein Vermächtnis für die nächste Generation zu schaffen.

Die gezogene Tarotkarte Neun der Stäbe stellt Fragen: „Woran hänge ich am meisten?“, und "Wie kann ich es sublimieren?". Sich in die vergangenen Entwicklungen anderer Menschen einzumischen, ist keine schlechte Sache. Als Ausgangspunkt können Sie jede Kultur verwenden, die Ihnen im Geiste am nächsten kommt. Die Arkana fällt oft auf Praktiken, die an die Erde gebunden sind, an einem bestimmten Punkt. Zum Beispiel wird die Handbehandlung für Heiler am besten in ihrem Heimatland – den Philippinen – durchgeführt. Und Schamanen können nicht ohne Attribute aus ihrer Heimat arbeiten – ein Tamburin, Knochen einheimischer Tiere.

Tarot-Bedeutung Neun der Stäbe in umgekehrter Position

  • Überzeugungen, Vorurteile, die das Leben in der Gegenwart beeinträchtigen.
  • Unzufriedenheit mit dem aktuellen Stand der Dinge oder Irrelevanz.
  • Ungebetene Hilfe, unnötiger Schutz oder Angst vor Kontrollverlust.
  • Übermäßiges Anhaften an äußeren Attributen, Dingen oder Werten.

Wird die Karte umgedreht, ändert sich der Bedeutung die Neun der Stäbe ins Negative. Jetzt wird eine Hommage an Traditionen zu einem toten Überbleibsel, das für ein erfülltes Leben nicht benötigt wird. Alles, wofür ein Mensch gekämpft hat, verschwindet langsam in der Vergangenheit. Die Prinzipien und Gesetze, die gestern galten, sind heute nicht mehr relevant. Sie können dieses Phänomen mit dem Verhalten von Menschen vergleichen, die den Krieg durchgemacht haben. Auch in Friedenszeiten beruhigen sie sich nicht, sie bleiben in der Schwebe und erwarten ständig einen Fang. Die umgekehrte Neun der Stäbe steckt in der Vergangenheit fest, Neurose. Die Position der Karte zeigt an, dass es nichts zu kämpfen gibt und die Person einfach Energie verschwendet. Etwas oder jemand braucht keinen Schutz mehr.

Die auf dem Kopf stehende Neun der Stäbe bedeutet Ablehnung, Bedeutungsverlust, eine echte Krise. Die Position der Miliz bringt dem Fragesteller nichts Gutes, sondern verschlimmert nur die Situation. Es fällt ihm schwer, sich dem Zufall zu ergeben, die Kontrolle über den Verstand loszulassen. Für ein entzündetes Ego bedeutet dies eine Niederlage. Daher ist eine Person gezwungen, ein Gesicht zu wahren und so zu tun, als ob nichts Besonderes passiert. Die 9 der Zauberstäbe umgekehrte – das sind Ambitionen, die nicht erfüllt wurden. Die einst schönen Kleider oder Geschirr blieben staubbedeckt im Schrank liegen. Und jetzt braucht sie niemand mehr. Die Position der Arkana bedeutet Unzeitgemäßheit, Bedeutungsverlust.

Liebe und Beziehungen (umgekehrter)

  • Eifersüchtiger Partner, drückend, versuchend zu kontrollieren.
  • Ein Versuch, einen geliebten Menschen neu zu gestalten, ein Verhaltensmodell aufzuzwingen.
  • Aufreibende Beziehungen, „goldener Käfig“ und Sucht.
  • Angst, dich hereinzulassen, dich als Person zu offenbaren, dich zu verlieben.

Im Zusammenhang mit einer Liebesaufstrich symbolisiert die umgekehrte Neun der Stäbe die Komplexität des Charakters eines der Partner. Die Person ist eifersüchtig und übervorsichtig. Er kann dem Geliebten oder Geliebten keine Wahlfreiheit geben. Infolgedessen verwandelt er sich in einen häuslichen Tyrannen, der eifersüchtig ist und mit seiner Aufmerksamkeit erwürgt. Beziehungen in der umgekehrten Position der Karte vernichten moralisch, erschöpfen. Hier kommt vielleicht noch eine finanzielle Frage hinzu – der Partner ist finanziell auf die problematische zweite Hälfte angewiesen.

Für einsame Menschen zeigt die Neun der Stäbe im entgegengesetzten Sinne eine starke Bindung an die Vergangenheit. Der Fragesteller selbst oder sein ehemaliger Partner haben die Situation noch nicht losgelassen. Auf der Energieebene lesen die Menschen um sie herum die Aura des Fragenden und fühlen, dass die Person nicht frei ist. Dieser Zustand ist übermäßig konservativen Naturen oder denen eigen, die einen geliebten Menschen physisch verloren haben. Auf die eine oder andere Weise spricht die umgekehrte Arkana von einer Phase des Rückzugs in sich selbst, der vollständigen Loslösung von der Realität.

Beruf und Finanzen (umgekehrter)

  • Niedriges Einkommen, erzwungenes Sparen auf das Nötigste.
  • Angst vor morgen, Überleben und Geldmangel.
  • Gier, Perspektivlosigkeit, Handlungs- und Entwicklungsverweigerung.
  • Leere Erwartungen, Geldverlust, unbezahlte Geschäfte, Mangel.

In Bezug auf die Arbeit zeigt die Neun der Stäbe in der entgegengesetzten Form eine Arbeit in einer schlecht bezahlten Position. Eine Person verliert mehr als gewinnt, wenn sie an einem Ort wie dieser Zeit verschwendet. Vielleicht ist er der jetzigen Position längst entwachsen, aber er selbst begrenzt die weitere berufliche Entwicklung. Dies geschieht aus Angst vor der Zukunft, Selbstzweifel. Infolgedessen kommt der Moment, in dem die Arbeit nicht mehr ihre frühere Freude bringt. Bei dem Versuch, das Vorhandene zu erhalten, verpasst der Einzelne immer wieder gute Chancen.

Die Finanzen für die Neun der Stäbe rückgängig gemacht lassen viel zu wünschen übrig. Der Cashflow ist sehr gering und dient hauptsächlich dazu, die notwendigen Ausgaben zu decken – Stromrechnungen und Lebensmittel. Von materiellem Reichtum kann keine Rede sein. Eine Person ist es gewohnt, geizig und gierig zu sein. Es fällt ihm schwer, Geld auszugeben, und daher gibt es keine Einkommenssteigerung. Der bloße Gedanke, irgendwo investieren zu müssen, ist beängstigend. Es wäre besser für den Abfragenden, Geld für Kleidung und Lebensmittel zu sparen, aber er wird es nicht wagen, ein Abenteuer zu wagen – ein eigenes Geschäft zu eröffnen oder den Job zu wechseln.

Gesundheit und Psyche (umgekehrter)

  • Falsche Behandlung oder Weigerung, Hilfe zu erhalten.
  • Fortgeschrittene Krankheiten oder mangelnde Aufmerksamkeit für das Problem.
  • Angst, sich einzulassen, zu vertrauen und sich selbst gegenüber Verwandten zu offenbaren.
  • Sturheit, Leben nach Prinzipien, die nur Probleme bringen.

In Bezug auf die Gesundheit zeigt die umgekehrte Neun der Stäbe schwere Verletzungen und die Verweigerung einer Behandlung. Der Fragender verbraucht interne Ressourcen, arbeitet für Verschleiß. Eine Person ist es gewohnt, einen ungesunden Lebensstil zu führen und möchte nicht auf Junk-Food oder Alkohol verzichten. Die Position der Karte spricht von der Angst vor Ärzten, Misstrauen gegenüber der traditionellen Medizin. Oft zeigen die umgekehrten 9 Kreuz Selbstbehandlung und greifen auf gefährliche Volksmethoden zurück. Auch dies sind vernachlässigte chronische Krankheiten, Mängel im Aussehen.

Die Psyche signalisiert gemäß der umgekehrten Neun des Anzugs der Stäbe das Vorhandensein eines mentalen Traumas. Eine Person verhält sich der Situation nicht identisch, unzureichend. Er lebt in Zukunftsängsten, neigt dazu, die Welt in einem negativen Licht zu sehen. Von außen mag es scheinen, dass die Person in Entfremdung aufgewachsen ist, ohne genügend Aufmerksamkeit, die Liebe der Eltern. Im Erwachsenenalter ist es für eine Person schwierig, eine Kommunikation mit anderen aufzubauen, sich jemandem zu öffnen. Es kann Probleme in Ihrem Privatleben geben, eine lange Zeit der Einsamkeit.

Situationen und Fragen (umgekehrter)

  • Oberflächliche Urteile über Religion, den Sinn des Lebens, den Glauben.
  • Misstrauen gegenüber der eigenen Erfahrung und Flucht vor der wahren Essenz.
  • Erniedrigung der eigenen Person, Akzeptanz der Sklaverei, Knechtschaft.
  • Flucht zur spirituellen Suche als Versuch, Problemen zu entkommen.

Das Tarot der umgekehrten Neun der Stäbe gibt einem spirituellen Aufstrich eine negative Bedeutung. Sturheit und das Befolgen der eigenen Prinzipien, die der direkten Position der Karte innewohnen, werden nun zu einem weiteren Problem auf dem Weg der Entwicklung. Es gibt ein Gleichnis über Menschen und ein Boot. Sein Wesen liegt in der Tatsache, dass eine Person bei Bedarf ein bestimmtes Werkzeug verwenden kann. Aber wenn die Situation ins Hintertreffen geraten ist, ist es sinnlos, die einmal gearbeitete Methode für immer zu würdigen. Dann wird die spirituelle Suche einfach zu einem toten Ritual ohne Zweck und Bedeutung.

Die Neun der Stäbe stellen im umgekehrten Sinne Fragen: „Warum hänge ich an der Vergangenheit?“, und „Was muss als unnötiger Ballast abgeschnitten werden?“. Eine umgekehrte Position gibt keine geistige Freiheit. Alle Traditionen werden zu einem Käfig, in dem sie vollgestopft sind. Buddha war kein Buddhist und Jesus kein Christ. Sie lebten einfach die innere Wahrheit. Dann schufen die Menschen eine Kultur – Riten und Rituale, die um eine erleuchtete Person herum aufgebaut wurden. Dies ist jedoch ein Weg ins Nirgendwo. Der Frühling ist erschöpft, die Umgebung leidet, wartet aber immer noch auf etwas. Tatsächlich ist die Quelle immer in jedem, jeder hat sie nur vergessen.

Neun der Stäbe: Kombination mit anderen Tarotkarten

+

Tipp- und Warnkarten Neun der Stäbe

Als Ratschlag spricht die Neun der Stäbe direkt von der Notwendigkeit, fest an der gewählten Position festzuhalten. Eine Person handelt und denkt richtig, also sollten Sie nicht auf andere hören. Die innere Vorahnung, dass alles gut wird, wird nicht täuschen. Die Ausdauer und das Durchhaltevermögen des Abfragenden werden in Zukunft Früchte tragen. Und im Zusammenhang mit einer Warnung zeigt die Neun der Stäbe die Schwierigkeit, eine Person zu überzeugen. Es wird schwierig sein, einen Kollegen, Vorgesetzten oder ein Familienmitglied zu erreichen. Vielleicht gehört der Fragesteller mit seiner eigenen etablierten Lebensweise zum neuen Team. Sie müssen nicht versuchen, etwas zu ändern, es ist besser, den Traditionen zu gehorchen.

Wenn die Neun der Stäbe auf den Kopf gefallen sind, dann rät die Karte, Ihre eigenen Ansichten über das Leben zu überdenken. Die meisten Ziele und Wünsche sind irrelevant geworden. Selbst wenn Sie es schaffen, sie umzusetzen, werden sie dennoch keine Freude bereiten. Es könnte sich herausstellen, dass dies Echos der Vergangenheit sind – die Träume nicht des Fragestellers selbst, sondern seiner Eltern. Als Warnung spricht die umgekehrte Neun der Stäbe von der Gefahr, die Zeit zu markieren. Während die Wahrsagerin darüber nachdenkt, wie sie alles beim Alten halten kann, nimmt das Leben eine unerwartete Wendung. Eine zweite – und das ganze Erfahrungsgepäck fliegt in den Abgrund. Die alten Methoden funktionieren nicht mehr, man muss zu neuen Höhen aufbrechen.

Neun der Stäbe: Bedeutung der Tageskarte

Die aufrecht gerollte Neun der Stäbe sagt einen Tag voraus, an dem man auf eine bessere Zeit warten muss. Es wird einige Spannungen in den Beziehungen zu Menschen geben. Möglicherweise müssen Sie Ihr Recht beweisen, eine eigene Meinung zu haben, um in eine Konfrontation einzutreten. Interessenvertretung kann sich als Dialog mit einem älteren Verwandten oder einer Person mit höherem Status abspielen. Dies ist jedoch nicht nur eine Sieben des Feuers – die Karte zeigt die tatsächliche Anwesenheit von Erfahrung, das Recht, sich zu behaupten. Selbst wenn der Fragende jung ist, spricht die Arkana der Neun der Stäbe immer noch von Selbstgenügsamkeit, Mut und Tapferkeit. Gleichzeitig kann der Fragesteller am Trinken teilnehmen, ohne zu versuchen, jemandem etwas zu beweisen. Dies ist nur Selbstverteidigung, um der Unverletzlichkeit des persönlichen Raums willen.

Liegt die Karte im Aufstrich der Tageskarte verkehrt herum, dann verspricht die Nine of Wands eine unangenehme Situation. Der Fragende muss sich den Ergebnissen seiner Arbeit stellen, oder besser gesagt ihrem völligen Fehlen. Jemand wird Druck auf einen wunden Kallus ausüben und mit dem Finger auf die Mängel des Wahrsagers stoßen. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern: Alles, was er gesagt hat, ist definitiv nicht wahr. Und vielleicht verhält sich ein geliebter Mensch so – verschließt die Augen vor seinen eigenen Fehlern, sieht aber gleichzeitig einen Strahl im Auge eines anderen.

Reihe der Stäbe