Pluto im Krebs

Obwohl Pluto den Skorpion regiert, d.h. Wasserzeichen, Krebs von ihm unbequem. Drastische Veränderungen in der intimen Tiefen der Seele niemand gefallen, aber manchmal notwendig. Glücklicherweise ist die individuelle Pluto sehr dünn wirkt, sodass die Auswirkungen auf Krebs wirkt sich zusehends auf die Transformation des öffentlichen Unterbewusstsein, aber es ist nicht im Thema des Lehrbuches enthalten sind, stelle ich nur, dass die Tiefe der Transformation des kollektiven menschlichen Unbewussten, geführt durch die beiden Weltkriege verursacht innerhalb letzter Pluto in Krebs besucht, immer noch sehr unterschätzt bleibt. Im einzelnen Horoskop ist Pluto eine riesige latente regenerative Energie, den Wunsch nach psychologischer Macht über die Menschen gezeigt, in einer höheren Form – auf mich. Diktatoren, Zauberer, Heilige.

Mit einer negativen Entwicklung des Charakters ist es für eine Person schwierig, selbst die einfachsten Methoden der Erziehung ihrer Kinder zu meistern, er ist ständig in Konflikt mit ihnen, im allgemeinen schmerzhaft empfindlich gegenüber häuslichen und persönlichen Problemen. Mit einer positiven Entwicklung werden Spiritualität und Materialismus eindeutig zugunsten der hohen Ideale von Altruismus und Humanismus polarisiert, wobei ein besonderes Gewicht auf das Problem der physischen Gewalt gelegt wird. Fantasie und Fantasie sind lebendig und hell. Eine Person ist geneigt, an kollektiven Ereignissen teilzunehmen, die durch eine starke emotionale Erhöhung großer Menschenmassen gekennzeichnet sind. Solch eine Person ist in der Lage, die patriotischen und nationalen Gefühle der Umwelt zutiefst zu beeinflussen, und liebt jeden, sich auf der Grundlage des Slogans "Wer ist nicht mit uns, er ist gegen uns" zu vereinigen. Es zeichnet sich durch eine sehr starke Verbindung mit dem öffentlichen Unterbewusstsein aus, das ein erhebliches Interesse an Politik hat und die Entwicklung der Fähigkeiten zur hypnotischen Beeinflussung anderer fördert. Im Laufe seines Lebens versucht ein solcher Mensch, die Ideen des Patriotismus zu verwirklichen.

Er ist ständig besorgt über radikale Veränderungen in der häuslichen Lebensweise und das Problem des radikalen Bruches von Traditionen und Grundlagen. Eine tiefe Liebe zum Vaterland verbindet sich darin mit dem Wunsch, die Welt aktiv zu verändern. Der Wunsch, sich am Aufbau eines totalitären Staates zu beteiligen, wird merkwürdigerweise durch den Wunsch nach Freiheit im höheren Sinne ergänzt. Solch eine Person lässt sich leicht von großangelegten sozialen Ideen inspirieren, obwohl er selbst eher Umwälzungen im öffentlichen Bewusstsein schmerzlich wahrnimmt. Dies ist eine Art nicht sehr glücklicher Romantiker, der mit sich selbst in Konflikt steht, dann versucht, Traditionen wiederzubeleben und die Geschichte rückwärts zu drehen, und dann nach der Durchsetzung nationalistischer Ideen strebt. Es ist möglich, einen Komplex von Hass für den Vater zu entwickeln und sich mit Zeitgenossen zu identifizieren, bis ein Gefühl der Identität verloren geht.

Ein solcher Mensch ist immer und überall am Massenbewusstsein orientiert. Seine psychische Kraft ist unweigerlich von tiefen Emotionen gefärbt. Entweder ist das ein Magierdiktator oder ein Heiliger im höchsten Sinne des Wortes. Solch ein Mensch muss ständig die tiefen Grundlagen seiner eigenen emotionalen Reaktionen revidieren. Er ist voller tiefer Verzweiflung, dann strebt er nach totalem Selbstausdruck, selbst wenn er destruktiv ist. Seine Psyche ist wie nackt, sie ist extrem verwundbar und deshalb gibt es immer einen Durst nach Schutz mit einem starken Gefühl der Angst vor einer unbekannten und bedrohlichen Welt. Die menschliche Entwicklung folgt dem Weg der Entwicklung der Liebe für die Welt und alles, was darin existiert. Ohne eine Erweiterung des Bewusstseins und des spirituellen evolutionären Wachstums bleibt solch eine Person für immer ein düsterer Pessimist.

Er verfolgt aktiv Andersdenkende und neigt dazu, die Innovationen neuer Generationen aggressiv zu leugnen. Solch eine Person empfindet ständig ein großes Bedürfnis nach Sicherheit und strebt auf seltsame Weise nach emotionaler Reife. Vielleicht die Bildung von chronischer Rachsucht, stagnierender Unzufriedenheit und ungesunder Beeindruckbarkeit. Er ist machthungrig, aber nicht klug, gleichzeitig hat er Hunger und Angst vor Veränderung. Es ist geneigt, auf die Unterstützung geheimer Institutionen und spezieller Dienste zu vertrauen, um unvorhersehbare Veränderungen im Leben zu verhindern, egal wie gut sie sind.

Planeten im Astrologie

Pluto im Sternzeichen