Widder Liebe

Beim Widder geht’s hoch her, denn er liebt die Jagd! Hier lockt die Herausforderung des Eroberns. Doch auch wenn er sehr draufgängerisch vorgeht, so braucht er zunächst das Gefühl, auch gesehen zu werden. Hat er sein "Objekt der Begierde" entdeckt, setzt er sich gekonnt in Pose, sehr wohl aus den Augenwinkeln beobachtend, ob man ihn auch gebührend wahrnimmt. Einer Raubkatze gleich, genießt er diese Art Vorspiel, denn der Spaß beginnt für ihn bereits beim Anvisieren seiner "Beute". Er weiß, was er will und geht zielgerichtet und ohne Bedenken auf seine/n Auserkorene/n zu.

Dass er der Sieger ist, steht für ihn außer Frage. Konkurrenten gibt es für ihn nicht, denn sie weichen meistens ehrfurchtsvoll zurück oder stacheln ihn erst recht zu Höchstleistungen an. Sein Ego wird deutlich demonstriert und lässt keine Zweifel an seinem Erfolg zu. Leider ist dieses Bedürfnis zu erobern recht ausgeprägt, und so mag der einen Eroberung schnell eine weitere folgen. Der Reiz des immer Neuen soll nicht verloren gehen, denn die Auswahl ist groß und die Entscheidung für etwas Dauerhaftes fällt schwer. Doch so lange wie möglich genießt er jede Gelegenheit, seine "Trophäen" zu zeigen und dadurch den Respekt einzufordern, der ihm bei so viel Eroberungstaktik natürlich zusteht.

Sternzeichen Widder voller Lust und Liebe

Widder stehen auf Abenteuer. Leichte Beute reizt sie nicht, viel eher treffen sie gern auf Widerstand, an dem sie sich die Hörner abstoßen können. Eine Beziehung muss daher eine ständige Herausforderung bereithalten, damit der Widder hier bei der Sache bleibt. Sonst folgt er ohne Umschweife seinem Eroberungsdrang und sucht sich anderweitig sein Vergnügen.

Auch im Bett können beim ungestümen Widder – bei Frauen wie bei Männern – schon mal die Fetzen fliegen. Mit Kuschelromantik hat er nicht viel am Hut. Gemäß seinem Lebensmotto ist auch der Liebesakt für den Widder eine eher stürmische Angelegenheit und er ist nicht selten in Sachen Sexpraktiken experimentierfreudig unterwegs. In Clubs und auf Partys geht er gern frontal auf Flirtkurs, für Raffinessen und ausgefeilte Strategien hat er nicht viel übrig.

Der Widder ist nicht nur in der Liebe, sondern in allen Lebensbereichen feurig und stürmisch. Wählt man ihn als Partner, sollte man viel Kampfbereitschaft zeigen, denn dieses Sternzeichen braucht einen Partner, der einerseits seine Ziele teilt, ihm andererseits aber auch immer wieder Paroli bietet - sonst langweilt er sich. Wer einen Widder also für lange Zeit fesseln will, der sollte ihn bei seinen spontanen Aktionen bereitwillig unterstützen und ihn hin und wieder mal mit einer ganz spontanen Idee – zum Beispiel einem Kurzurlaub in Paris - überraschen!

Widder Liebe

Wankelmütig und schnell entflammbar

Bedenkt man, dass Giacomo Casanova, einer der berühmtesten Verführer, ein Widder war, so darf man gespannt sein – und das völlig zu Recht, denn auch heutige Widder sind große Eroberer. Allerdings beweisen sie dabei keinen langen Atem. Wenn kein geduldsfördernder Aspekt im persönlichen Geburtshoroskop vorhanden ist, können sie ganz schön wankelmütig und schnell entflammbar sein. Natürlich möchten sie sofort aktiv werden, wenn sie sich Hals über Kopf verliebt haben. Doch es gibt auch einige Widder, die mittlerweile ein wenig Geduld gelernt haben.

Selbstständige Partner sind gefragt

Es ist eine leidige Sache mit den Widdern, denn als notorischer Schürzenjäger und ewige Femme fatale wollen sie es nicht, dass man ihnen schmachtend zu Füßen liegt, doch schmeichelt ihnen das dann doch. Der typische Widder braucht einen sehr selbstständigen Partner, denn hilfsbedürftige Kletten sind nichts für ihn. Auch ein stabiles Selbstbewusstsein ist gefragt, denn die Kritik des Widders ist nicht selten sehr offen und direkt.

Ungestümer Abenteurer

Widder-Geborene stürzen sich in jede Affäre mit der vollsten Überzeugung, dass dies nun die einzig wahre Liebe ist. Nicht selten gibt es Scherben und Tränen, doch sie lassen sich davon nicht abschrecken. So mancher Widder macht den Fehler, in seiner Jugend zu früh zu heiraten. Vor allem in jungen Jahren sind Widder eben sehr ungestüm und es wird lange dauern, bis sie für die Ehe wirklich reif sind. Sie neigen dazu, ein Abenteurer zu bleiben, obwohl sie, wenn sie verliebt sind, sehr treu sein können.

Widder Partnerschaft - Er kam, sah, und siegte

Auch in der Partnerschaft braucht der Widder immer wieder den Beweis, der Beste zu sein - in jeder Hinsicht. Er lebt für die Selbstbestätigung und ein kluger Partner des Widders sollte dies stets vor Augen haben - wenn man nicht mit seiner streitbaren Seite Bekanntschaft machen möchte. Überhaupt liebt er es, im Recht zu sein.

Insofern wäre ihm ein Partner, der sich selbst nicht zu sehr in den Mittelpunkt stellt, gerade recht. Wer dem Widder die so sehr benötigten Ego-Streicheleinheiten zu geben vermag, hat in ihm einen Partner, der ein aufregendes und spannendes Zusammenleben bieten kann.

Sternzeichen Liebe

Widder Liebe