Wassermann Liebe

Nur nicht so wie der Rest der Welt! Beim Wassermann muss alles anders sein. Ausgetretene Wege reizen ihn nicht, er muss Neues entdecken können, Abenteuer selbst erleben und Grenzen austesten - auf diese Weise erst fühlt er sich lebendig. Da er einengende Strukturen nicht gut verträgt, braucht er viel "lange Leine", um sich überhaupt an die Idee einer Beziehung zu gewöhnen. Er ist eher der Kumpel, der Freund oder Kamerad, der spontan zu einer Spritztour mit dem Motorrad zu überreden ist oder der den Flug zur Antarktis noch schnell mitmachen will.

Gefühle zu zeigen, die vom Herzen her kommen, ist ihm fremd. Er ist mitfühlend, fair und sehr auf Gerechtigkeit bedacht, doch die eigene Herzenswärme zu zeigen ist kompliziert. Darum hält er sich häufig eher unter Freunden auf als in einer Zweierbeziehung. Er braucht das ständig Neue, den neuen Reiz - nicht der Eroberung wegen, sondern aus einem unstillbaren Lebenshunger nach der nächsten Attraktion.

Sternzeichen Wassermann voller Lust und Liebe

Zwar benötigt der Wassermann viel Freiraum, in der Liebe allerdings nicht. Ist der richtige Partner gefunden, dann kann der Wassermann absolut treu sein. Er verzichtet auf den Freiraum im Bezug auf andere Partner. Dafür muss der Wassermann aber bereits genug Erfahrungen gesammelt haben, die Hörner müssen abgestoßen sein. Treu ist der Wassermann, aber er kann sich nur schwer entscheiden, eine Familie zu gründen.

Wassermann Liebe

Viel Freiraum ist ihm wichtig

Wer einen Wassermann liebt, muss ihm eine lange Leine lassen. Er braucht sie, um all seine Hobbys und Freundschaften zu pflegen, denn er lebt nicht nur für die Liebe. Das ist auch kein Wunder, denn der Wassermann wird von Uranus regiert und dieser Planet steht für alles, was ein wenig außergewöhnlich und unruhig ist.

Er schätzt das Besondere

So können auch die Beziehungen eines Wassermannes ziemlich turbulent verlaufen. Er ist fasziniert von exotischen und schillernden Persönlichkeiten. Was andere vielleicht als einen schrägen Vogel bezeichnen würden, findet er absolut hinreißend. Und auch Beziehungen unter ungewöhnlichen Umständen sind seine Spezialität.

Der Wassermann will überrascht werden

Wer in einen Wassermann verliebt ist, sollte immer daran denken, dass er die Abwechslung und vor allem die Überraschung liebt. Das heißt nicht, dass man ihm jeden Abend ein Feuerwerk an Abwechslung bieten muss, aber Monotonie oder gar Sprachlosigkeit sollte um jeden Preis vermieden werden. Eine Partnerschaft mit kameradschaftlicher Note und viel geistiger Ansprache wird auf Dauer am besten funktionieren.

Wassermann Partnerschaft - Ich Kumpel, du Partner

Da der Wassermann ein gesellschaftlich orientierter Mensch ist, steht er auch einer "Zweier-Gesellschaft" generell nicht abgeneigt gegenüber. Seine Neigung, sich auch mal zu isolieren, kann durch eine Partnerschaft gemildert werden. Man darf halt von ihm nicht allzu viel "Familienbindung" erwarten. Auch in der Zweiergemeinschaft behält er seine Eigenarten bei, möchte seine Individualität leben können und sich nicht nur für die Partnerschaft einsetzen müssen. Dabei ist er durchaus mitfühlend und seinem Partner zugeneigt.

Gerade Ausflüge, Reisen und kulturelle Veranstaltungen können viel zur Gemeinsamkeit beitragen. Er predigt gern Gleichberechtigung, doch wenn es um die Aufteilung der Arbeit im Haushalt geht, bleibt es oft nur bei der idealistischen Idee. Ihn mit Tränen rühren zu wollen, ist vergebliche Liebesmüh. Gefühle sind ihm peinlich und so zieht er sich lieber in seine Kumpelei zurück. Auf eine direkte Diskussion jedoch geht er gern ein - und lässt sich zuweilen auch durch gute Argumente überzeugen.

Sternzeichen Liebe

Wassermann Liebe