Fische Liebe

Fische sind grenzenlose Romantiker. Sie leben in ihrer Traumwelt, denn hier ist alles genau so, wie sie es gern hätten. Wer ihr beitreten will, sollte die rosarote Brille aufsetzen und sich für eine Weile von der realen Welt verabschieden. Es ist die Welt gelebter Liebe, und diese Welt möchte der Fisch auch in der Realität erreichen. Wer dem Fisch also über seine Feinfühligkeit begegnet, der rennt offene Türen ein.

Alles die Sinnen Anregende ist ihm wichtig: Sanfte Musik, entspannende Düfte, atmosphärisches Kerzenlicht und liebevolle Ermutigungen lassen ihn in genau die Stimmung kommen, die er braucht, um sich dieser Seite der Liebe zu öffnen. Er ist entrückt von dieser Welt und schwebt förmlich durch ein Meer an Gefühlen. Seine Sensibilität lässt ihn genau spüren, was sein Partner benötigt, und er ist mehr als willig, sich ihm in sanften, zärtlichen Streicheleinheiten zu nähern. Wer sich dieser fast überirdischen Erotik hinzugeben vermag, hat die außergewöhnliche Chance, ein Stückchen des Himmels zu erhaschen.

Sternzeichen Fische voller Lust und Liebe

Für den Fisch sind Lust und Liebe ein und dasselbe, er macht da keinen Unterschied. Sex bringt ihn mit dem Partner zusammen. Fische sind nur bedingt zur Selbstanalyse fähig, um die eigenen Motivationen zu begreifen. Deshalb rutschen sie Gefühls geleitet in Affären und meinen, es sei Liebe. Doch allzu oft ist es einfach nur Lust, von der - einmal ausgelebt - nichts übrig bleibt. Doch der Fisch kann sich das nur schwer eingestehen, er hält lieber an seinem schönen Traum fest. Trennungen sind für dieses Zeichen problematisch; oft haben Fische daher mehrere Beziehungen parallel.

Wenn Fische sich ernsthaft verlieben, ist die Realität weit von der Welt entfernt, die dieses gutgläubige Zeichen bewohnt. Die Situation mag noch so unhaltbar sein, der Fisch pflegt seine Sehnsüchte weiter. Mit dem richtigen Partner hingegen kann Sex zu einer transzendentalen Erfahrung werden, die den Fisch in die schwindelnden Höhen mystischer Einheit mit dem oder der Geliebten erhebt - die Erfüllung des Traums aller Fische.

Fische Liebe

Ist er nun verliebt oder nicht?

Der Drang zur Unverbindlichkeit ist den Fischen in die Wiege gelegt, also wundern Sie sich nicht, wenn sich Ihr Schwarm einfach nicht so recht entscheiden mag. Ein Fisch versteht es eben, sich geheimnisvoll zu geben und die anderen lange im Unklaren zu lassen. Ob er nun verliebt ist oder nicht, weiß er dabei manchmal selbst nicht so genau. Doch wenn es ihn einmal so richtig erwischt, dann kann er so romantisch und liebevoll sein wie kaum ein Zweiter.

Mit Fingerspitzengefühl ans Ziel

Zwar haben Fische immer wieder mit ihrer Schüchternheit zu kämpfen, denn ein großer Eroberer sind sie eigentlich nicht, aber mit Fingerspitzengefühl kommen sie dann doch (fast) immer an ihr Ziel. Wer sie auf Dauer glücklich machen möchte, muss dies mit viel Sensibilität und innerer Weisheit tun.

Das Gespräch mit dem Partner ist wichtig

Doch nur zu oft schwimmen die empfindsamen Fische in trüben Gewässern. Neptun, ihr ganz persönlicher Planet, macht es den Fische-Geborenen nicht immer leicht, diffuse Stimmungen in Worte zu fassen. Sie sollten sich einfach Zeit lassen und vor allem keine Angst davor haben, mit dem Partner über seelische Belange zu sprechen.

Fische Partnerschaft - Dem Himmel so nah

Im Prinzip fühlt sich der Fisch allein. Er fühlt so mit allem mit, dass er nicht sehr gut erkennt, wer er selbst eigentlich ist. Innerlich sehnt er sich nach der Ergänzung, um sich als Ganzes zu empfinden. Daher ist er auch in einer Partnerschaft auf der Suche nach der Vollkommenheit - das, was er darunter versteht. Er ist seinem Partner überaus zugeneigt und versucht, dessen Wunsch zu erkennen, noch bevor er geäußert wurde. Der Fisch hat diese telepathische Fähigkeit. Doch er erwartet dies auch von seinem Partner, und überhaupt soll der dem Idealbild des Fisches entsprechen.

Das sind hohe Anforderungen an ein menschliches Wesen, denn die Vorstellungen des Fisches sind so idealistisch, dass diesem Bild kaum jemand entsprechen kann. So kann es vorkommen, dass sich der Fisch auch in der Beziehung ein wenig allein fühlt, weil er sich den realen Dingen ausgeliefert fühlt und nicht versteht, warum andere nicht genau so empfinden wie er. Wer dies erkennt und dem Fisch auch seelisch eine Heimat bietet, hat in ihm den aufopferndsten Partner der Welt.

Sternzeichen Liebe

Fische Liebe