Sternzeichen Krebs

Namensbedeuten: die Scheren des Krebses oder auch zwei Spiralen, die die auf- und absteigende Sonne symbolisieren.

Krebs Datum: 22. Juni – 22. Juli

Symbol des Krebses:

Qualität: WasserKardinalNegativ

Herrscherplanet des Krebses: Mond

Glücksfarben: orange, weiß

Glücksstag: Montag, Donnerstag

Glückszahlen: 2, 7, 11, 16, 20, 25

Ähnliche Chinesisches Tier: Ziege

Das Sternzeichen Krebs ist ein bisschen eingezwängt zwischen Zwillinge und Löwe und besteht aus einem Sternenhaufen, der - mit etwas Fantasie betrachtet - einem Krebs gleicht. In Ägypten war der Krebs, wie wir ihn hier als Tierkreiszeichen kennen, der Scarabäus. Der heilige Käfer, der für die Unsterblichkeit und das Symbol der Wiedergeburt steht, wird dem Zeichen auch noch mehr gerecht. Der Krebs ist der Hüter der Seelen und ein tief mystisches Zeichen. Spirituell gesehen führt und leitet er die Seelen auf ihrem Weg von den Sternen zurück ins Irdische und hilft, wieder zu inkarnieren.

Der Krebs ist weder ein Wasser- noch ein Landbewohner, sondern ein Grenzgänger, der sich zwischen beiden Bereichen hin- und herbewegt und in beiden zu Hause ist. Wie der Einsiedlerkrebs hat er schon die Tendenz, sich in seine Schale zurückzuziehen, um dort Schutz und Geborgenheit zu suchen. Aber sobald der Krebs aus seiner Schale herausgewachsen ist, sucht er sich eine größere, neue Schale. Krebse erschaffen sich je nach Anforderung neu. Sie haben eine enorme Kraft, die aus der Seele kommt und die bei ihnen viel stärker ist als die Kraft des Körpers.

Kaum ein Tierkreiszeichen wird so verkannt wie der Krebs, der so vielschichtig und so geheimnisvoll ist. Krebse sind nicht schwach, sondern empfindsam, was nicht das gleiche ist. Gerade sensible Menschen leben aus der Essenz der Seele - und die vermittelt eine feine Widerstandskraft im Umgang mit Schwierigkeiten. Krebse sind kränkbar, und sie haben die Tendenz über Kränkungen nicht zu sprechen, was das Zusammenleben manchmal schwierig macht. Ein Krebs muss immer erst mit sich selbst im Reinen sein, die Dinge erstmal von allen Seiten betrachten. Erst dann kann er mit seinen Gefühlen nach Außen gehen.

Krebs

Sternzeichen Krebs: Eigenschaften

Im Sternzeichen Krebs kann man sich leicht täuschen, denn dieses Zeichen tritt seinen Mitmenschen nicht selten mit einer kühlen und distanziert anmutenden Art entgegen. Das Sternzeichen Krebs ist nämlich ein sehr gefühlsbetonter Zeitgenosse, wobei er das nicht jedem zeigen möchte. Dahinter verbirgt sich seine Angst, verletzt zu werden.

Im Sternzeichen Krebs Geborene sind vorsichtig: Sie warten erst einmal ab, bevor sie aus sich herauskommen. Zudem haben sie ein wechselvolles Gemüt: Wirkt der Krebs an einem Tag scheinbar lustlos und desinteressiert, so ist er am nächsten Tag hingebungsvoll und aufmerksam bei der Sache.

Das Umfeld des Krebs muss sich mit seinen Stimmungsschwankungen arrangieren: Der Mond, der den Krebs-Menschen regiert, macht ihn so launisch. Wer sich auf eine Beziehung mit diesem Sternzeichen einlässt - egal ob auf beruflicher oder privater Ebene -, der sollte auf alles gefasst sein.

Doch im Grunde genommen ist das Sternzeichen Krebs sehr menschlich, weil es es nun mal nicht leiden kann, sich in harten Konkurrenzkämpfen behaupten zu müssen. Der Krebs hätte zwar das Zeug dazu, aber das Gerangel um den ersten Platz hält er für niveaulos. Deshalb verwundert es nicht, dass in diesem Sternzeichen Geborene Situationen vermeiden, in denen sie Zähne zeigen müssten.

Die Strategie des Sternzeichen Krebs ist dennoch sehr effektiv: Der Krebs zieht die Fäden im Hintergrund und beobachtet das Geschehen aus der Ferne - wohl wissend, dass er der eigentliche Macher ist.

Fast alle Krebse haben einen konservativen Kern, da ein gewisser Halt in gesellschaftlichen oder familiären Konventionen für sie wichtig ist. Selbst wenn er es nicht zugeben würde: Das Sternzeichen Krebs braucht Rückendeckung in seinem persönlichen Umfeld. Je besser seine Partnerschaft funktioniert, umso mehr blüht der Krebs auf.

Sternzeichen Krebs und sein Charakter

Der Krebs ist das vierte Zeichen des Tierkreises. Sein Planet ist der Mond und sein Element das Wasser.

Stärken des Krebses:

  • Beständigkeit
  • Sanftmütigkeit
  • Sensibilität
  • Hilfsbereitschaft
  • Bescheidenheit

Schwächen des Krebses:

  • Eifersucht
  • Reizbarkeit
  • Schüchternheit
  • Ängstlichkeit
  • Launenhaftigkeit

Freundschaftlich und doch vorsichtig

Harte Schale, weicher Kern – diese Beschreibung trifft wohl auf die meisten Krebse zu. Von Natur aus gefühlvoll veranlagt, brauchen sie doch ungewohnt lange, bis sie anderen ihr Herz öffnen. Menschlichkeit spielt für einen Krebs eine große Rolle, er selbst geht hier gerne mit gutem Beispiel voran, was ihm viele Sympathien einbringt. Wenn ihnen nicht gerade eine ihrer Stimmungen zu schaffen macht, können Krebse sehr gesellig und vergnügt sein. Freundschaftlich und doch vorsichtig gehen sie an ihre Mitmenschen heran, sind gute Zuhörer und noch bessere Beobachter. Sie haben immer einen Ratschlag für ihre Mitmenschen bereit, nur bei ihren eigenen Problemen fühlen sie sich manchmal ratlos.

Kindlich und mütterlich zugleich

Der Mond ist das Zeichen des Krebses und dieser symbolisiert aus astrologischer Sicht die Kindheit, aber auch die Mutter. Der Krebs hat somit meist etwas Kindliches und Mütterliches zugleich an sich. Er ist empfindlich wie ein Kind und zieht sich bei Problemen schnell in sein Schneckenhaus zurück. Dabei neigt er dazu, überempfindlich zu reagieren und sich viele Sorgen zu machen, oftmals auch gänzlich unnötig. Doch wenn andere seine Hilfe brauchen, ist er schnell zur Stelle und hat für seine Mitmenschen immer ein offenes Ohr.

Schwarzseher

Die große Gefahr bei einem Krebs ist sein Pessimismus. Er kann es nicht glauben, dass alles glattgehen soll, und sucht geradezu nach einem Stolperstein. So kommt es dazu, dass er vor allem Menschen, die ihm am Herzen liegen, vor allen Gefahren behüten will, und manchmal nicht bemerkt, wie er sie dabei umklammert und einengt.

Großes Harmoniebedürfnis

Sein wirkliches Leben lebt der Krebs nach innen, nicht nach außen. Er ist eines der gütigsten Tierkreiszeichen, freundlich, gefühlvoll und weich. Doch er weiß um seine Weichheit, deshalb versucht er auch konsequent, Gefahren aus dem Weg zu gehen. Heikle Situationen, aggressive Menschen oder gar offener Streit sind ihm ein Gräuel.

Launisch

Tagtäglich kann man beobachten, wie der Mond sich verändert. Diesen Rhythmus haben auch Krebs-Geborene in ihrem Wesen. Sie können deshalb sehr schnell ihre Stimmung wechseln. Von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt reicht ihr Barometer und viele Mitmenschen fühlen sich von dieser Launenhaftigkeit genervt. Dabei will so mancher polternde Krebs eigentlich nur ein liebes Wort hören.

Sternzeichen

Sternzeichen Krebs