Chinesisches Element Holz

Holz steht generell für Spielfreude, Kreativität und Schöpferkraft, Freiheitsdrang und repräsentiert nicht nur den Frühling, sondern auch die ungestüme Kindheit des Menschen. Holz will wachsen – und zwar am liebsten dynamisch und ohne Einschränkung – stößt es an seine Grenzen, kann es schon einmal jähzornig oder beleidigt reagieren. Die lebendigen Grüntöne aus der Natur gehören ebenso zum Holzelement wie langgestreckte hoch gewachsene Formen und der saure Geschmack. Auf körperlicher Ebene sind unter anderem die Organe Leber und Galle diesem Element zugeordnet. Besonders Gefühle wie Wut können sich in der Leber stauen und zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen in diesem Funktionskreis führen.

Symbolik – Holz wächst, es ist stabil und gleichzeitig elastisch. Es wurzelt tief und beugt sich, durch alle Jahreszeiten, der Kraft des Windes. Holz treibt Blätter, bringt Blüten und Früchte hervor und erzeugt Samen für die Zukunft. Das Element Holz symbolisiert den Frühling und ist so der Anfang, Geburt und Kindheit. Holz ist das Element, das mit dem Frühling, der Kindheit und somit dem Wachstum assoziiert wird. Nach der Kälte und dem Schlaf im Winter strebt alles nach oben und außen, wie die jungen Triebe der Pflanzen. So wie sich das Grün seinen Platz in der Welt erkämpfen muss, hilft uns dieses Element bei der Selbstbehauptung in unserer Umwelt. Expansion und Selbstverwirklichung werden durch das Holz in uns ermöglicht.

Bedeutung und Eigenschaften - Die Holzenergie steht für Aufbruch, Entwicklung eines (Wachstums-) Handlungsimpulses, Wachstum, Planung, Expansion, Steigen, Schöpfung, Kreativität, Nähren und materiellen Wohlstand.

Das Holz im Menschen

Ideenreichtun, Kreativität und gute Verbindungen zu anderen Menschen kennzeichnen Menschen mit ausgeprägten Holzenergien. Die besonderen Stärken: Spontanität, Begeisterungsfähigkeit und Zielstrebigkeit brauchen viel Raum zur Entfaltung. Die Qualität Frühling, die dem Element Holz entspricht, macht Menschen zu entschlussfreudigen, dynamischen und anpassungsfähigen Persönlichkeiten, die langfristige und dauerhafte Erfolge erzielen.

Das Element Holz - Menschen die in einem Jahr geboren sind, in dem Holz das beherrschende Element ist, legen Wert auf Ethik und Moral und haben großes Selbstvertrauen. Diese Menschen schätzen das Materielle und sind vielseitig interessiert. Sie eignen sich für leitende Positionen, da sie sehr umgänglich sind und schnell komplizierte Zusammenhänge überschauen. Die Früchte ihrer Arbeit teilen sie gerne mit allen, die sich für das Projekt engagiert haben. Manchmal muten sie sich aber zu viel zu und übernehmen sich, dann können die Aufgaben nicht zu Ende geführt werden. Solide aber trotzdem flexibel.

Der Holztyp

Ein Mensch, bei dem das Holzelement dominiert, ist jemand, der „frischen Wind" ins Leben bringt. Er sprüht vor Ideen, fängt immer wieder etwas Neues an, auch wenn das Alte vielleicht noch gar nicht abgeschlossen ist. Das Gewohnte wird schnell langweilig, er fühlt sich am wohlsten auf Reisen, bei immer neuen Menschen, neuen Projekten. Er ist ein Organisationstalent und hat viel Phantasie und künstlerische Fähigkeiten.

Sein Körper ist wohl proportioniert wie ein gut gewachsener Baum. Frauen sehen besonders weiblich aus, Männer besonders männlich, kantig und hart. Beide sind makellos angezogen und mögen bunte Farben. Ihre Bewegungen sind bestimmt. Das Gesicht ist länglich oder durch die breite Stirn und die schmalen Backen fast dreieckig. Wie Sie an der Zeichnung erkennen können, ist auch die Hand wohl proportioniert und hat wie ein Baum viele Linien und knotige Fingergelenke.

Körperteile, die dem Holz zugeordnet sind, wie Leber, Gallenblase, Schultern, Augen, Geschlechtsdrüsen, Muskeln, Sehnen und Fingernägel sind am meisten exponiert und daher am anfälligsten für Krankheiten. Dem Holztyp läuft schnell einmal eine „Laus über die Leber", „es geht ihm die Galle über", er wird schnell „sauer", wobei sauer auch als Geschmack dem Holzelement zugeordnet wird.

Sternzeichen Elemente

Chinesisches Element Holz