Hund Liebe

In Liebesdingen ist ein Hund sehr altmodisch und konservativ. Sie glaube an die große und ewige Liebe und sind die größten Romantiker. Wilde Leidenschaft kommt bei ihnen nicht vor und die zärtliche Hingabe mit viel Gefühl ist ihnen viel wichtiger.

Der Hund und die Liebe

Wittert der Hund Beute, so geht er nicht unbedacht darauf zu. Das Objekt seiner Begierde wird für eine Weile beschattet. In Wahrheit ist der Hund Geborene in der Liebe eher altmodisch. Beim Sex ist er stets etwas zurückhaltend, aber wehe wenn seine Leidenschaft einmal mit ihm durch geht. Das passiert aber sehr selten. Am liebsten sind dem Hund kuschelige und schummrige Ecken, in denen man den Partner nur Schemenhaft erkennen kann. Ein bisschen Raum für Phantasie muss ja auch noch bleiben.

Alles Knallige, Aufdringliche und Tabulose ist dem Hund unangenehm. Er mag beim Sex, und in der Liebe generell, gute und solide Hausmannskost. Aber das ist eben sowohl beim weiblichen, als auch beim männlichen Hund das Interessante, dass sie nicht alles geben, der letzte Rest bleibt auf diese Weise immer ein Mysterium und damit auch interessant. Vielleicht ist das, das Geheimnis, warum die Beziehung zu einem Hund meist ein Dauerbrenner ist. Der Hund ist bekannt für seine Treue in jeglicher Hinsicht. Das allein ist ein Grund, um über so manche Schrulligkeit hinweg zu sehen.

Die idealen Partner für den Hund sind: Pferd, Hund, Hase

Weniger ideale Partner für den Hund sind: Schlange, Hahn, Drache

Charmante und aufmerksame Romantiker

Menschen, die als chinesischen Tierkreiszeichen den Hund haben, sind charmante und aufmerksame Romantiker. Doch sobald sie vor dem Problem stehen, ihr Herz mit ihrem Verstand in Einklang zu bringen, entstehen innere Kämpfe, da ihnen die Höhen und Tiefen der Gefühlswelt unheimlich sind. Sollte einmal der Verstand einer Hund-Persönlichkeit meinen, dass ein bestimmter Partner nicht zu ihm passt, sollte er lieber auf sein Herz hören und sich zu seiner Liebe bekennen. Hat er dann seine Herzensentscheidung getroffen, ist er der treueste, ergebenste und zuverlässigste Liebhaber und Partner, mit dem man sogar Pferde stehlen kann.

Beschützer ihres Heims

Hunde lieben die Geborgenheit und Klarheit und wollen, dass der Partner ihnen vertraut und nur für sie da ist. Fremdgehen werden sie niemals dulden, das wäre das Schlimmste, das man ihnen antun kann. Deshalb werden Hund-Persönlichkeiten ihre Auserwählten erst einmal genau prüfen. Doch haben diese bestanden, gibt es kein Zurück mehr und die Hund-Wesen werden zum Beschützer ihres Heims. Sollte es dann jemand wagen, ihren Ruf oder den ihrer Kinder zu schädigen, kann es zu unangenehmen Auseinandersetzungen kommen. Obwohl Hund-Geborene für gewöhnlich fanatisch an Gerechtigkeit festhalten, ändert sich dies, falls ihre Familie angegriffen werden sollte. Somit können sich Kinder deren Eltern im Zeichen des Hundes geboren sind, besonders glücklich schätzen. Hund-Geprägte sind wunderbare Familienmenschen, denen ein gemütliches Heim wichtig ist und die ihre Kinder mit viel Liebe an der langen Leine halten. Am liebsten würden sie alles mit der Familie zusammen tun, wie das halt so im „Rudel“ üblich ist!

Ewige Liebe

Obwohl sie sich so praktisch gebären, sind Hund-Menschen große Romantiker und glauben an die ewige und einmalige Liebe. Sie machen ihren Auserwählten nach alter Tradition den Hof und die Partner sollten sich entsprechend verhalten. Hund-Charaktere mögen keine Streitereien und versuchen stets, diese zu umgehen. Eine kleine Schwäche ist ihr Geiz, weshalb sie nicht unaufgefordert Geschenke kaufen, aber das muss ja auch nicht so oft sein, oder!?

Hund Partner

Chinesisches Sternzeichen Liebe

Hund Liebe